Pilates zu Hause lernen – 5 Tipps für mehr Erfolg

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Pilates
pilates zu hause lernen

Pilates zu Hause lernen, erscheint sehr bequem. Schließlich bist Du in Deinen eigenen 4 Wänden und brauchst nicht viel Zubehör, um los zu legen. Eine gute Yogamatte, bequeme Kleidung, den passenden Pilates-Online-Kurs auswählen, Video starten und los geht’s.

Moment! Es klingelt an der Tür, der Hund möchte Gassi gehen, das Kind schreit… merkst Du, wie schnell es gehen kann? Ablenkung ist nicht weit weg. Die hast Du zwar auch manchmal im Studio, doch dort betrifft sie Dich oft nicht direkt und Du kannst sie eher ausblenden. Zu Hause dagegen eher nicht, da Dich die Dinge oft direkt betreffen und Du dann der Meinung bist, ohne Dich geht es hier nicht weiter.

Die Zeitfindung und das Schaffen eines Freiraums zu Hause für eine Pilates-Einheit ist ein großes Problem für viele Menschen. Lass Dir eines gesagt sein: Wenn Du es schaffst, 2-3x pro Woche wenigstens für 15 Minuten Pilates Übungen zu machen, ist das immer noch besser als einmal pro Woche am Sonntag ganz viel zu trainieren. Je regelmäßiger Du trainierst, desto besser gewöhnt sich Dein Körper daran.

Hier sind 5 Tipps, wie Du erfolgreich Pilates zu Hause lernen kannst:

1. Ablenkungen minimieren

Setze Dir realistische Zeitvorgaben, die Du pro Woche für Deine Pilates Übungen nutzen möchtest. Es bringt nichts, später unter Stress zu stehen, nur damit Du alles unter einen Hut bekommst. Klar sollte aber auch sein: Um Erfolge zu sehen, musst Du trainieren – es gibt dafür keine Abkürzung.

Stelle also Dein Telefon auf ‚lautlos‘, schließe die Türen, schalte den Fernseher aus und gib Menschen, die bei Dir wohnen Bescheid, dass Du nun trainieren wirst und nicht gestört werden willst. Wenn Du kompletter Anfänger in Sachen Pilates bist, kann Dir eine Pilates-Challenge helfen, motiviert zu bleiben. So eine Challenge kannst Du auch gerne mit Partner, Freunden oder Kollegen absolvieren – das erhöht die Motivation nochmals und sorgt dafür, dass Du dran bleibst.

Wenn Du Ablenkungen auf ein Minimum reduzieren kannst, und es schaffst, zwei bis dreimal pro Woche für 1 Stunde zu trainieren, bist Du definitiv auf dem richtigen Weg.

2. Back to Basics

Menschen, die schon länger Pilates Übungen absolvieren, könnten auf den Gedanken kommen, dass sie die „Anfänger-Übungen“ nicht mehr benötigen. Das ist aber schlichtweg falsch. Selbst wenn Du bereits Fortgeschrittener in Sachen Pilates bist, solltest Du immer wieder die Grundübungen in Dein Training einbauen. Auf diesen Grundübungen baut das gesamte Prinzip von Pilates auf. Die müssen sitzen, und zwar 100%. Sie bilden das Fundament für eine kräftige Muskulatur. Ein Haus würdest Du schließlich auch nicht auf Sand bauen, oder? 😉

Du könntest beispielsweise eine Einheit pro Woche nur den Grundübungen widmen. Mit der oder den weiteren Einheiten dieser Woche baust Du dann darauf auf. So schaffst Du eine optimale Verbindung zwischen Geist und Körper.

3. Implementiere Pilates in Deinen Alltag

Der Sinn von Pilates ist die volle Kontrolle über unseren Körper. Dies kannst Du Dir im Alltag bei verschiedenen Aktivitäten durchaus bewusst machen, indem Du die Pilates-Prinzipien in Deine täglichen Aktivitäten einbaust.

Das könntest Du folgendermaßen umsetzen:

  • Achte im Alltag auf Deine aufrechte Körperhaltung, die Du beim Pilates gelernt hast
  • Nutze die Pilates-Atmung, um herunter zu kommen und Stress zu reduzieren
  • Spanne Dein Powerhouse bei täglichen Aktivitäten an
  • Absolviere Deine täglichen Aufgaben mit der selben Disziplin und Konzentration wie in einer Pilates Einheit

Mit diesen Techniken gestaltest Du Deinen Alltag bewusster und aktiver, ohne dafür extra Zeit für eine Pilates-Trainingsstunde zu investieren.

4. Nutze den „Pause“ Button

Das schöne an Pilates Training zu Hause ist die Flexibilität. Du kannst in Deinem eigenen Tempo lernen. Die Übungsvideos lassen sich pausieren und beliebig oft wiederholen. Dadurch kannst Du sicher stellen, eine neue Übung auch wirklich sauber auszuführen. Fahre erst dann mit Deinem Training fort.

Geduld zahlt sich hier aus, besser langsam und konzentriert als schnell und hektisch. Obwohl Pilates als sanft gilt, minimierst Du durch richtige Ausführung auch jegliches Verletzungsrisiko. Die Inhalte der Kurse stehen Dir zur Verfügung, so lange Du Mitglied bist, also keine Hektik.

5. Beachte immer die Pilates-Prinzipien

Erfolg beim Training stellt sich nur ein, wenn Du wirklich alle Prinzipien des Pilates beachtest. Diese bestehen aus folgenden 6 Aspekten:

  • Zentrierung
  • Atmung
  • Konzentration
  • Kontrolle
  • Präzision
  • Bewegungsfluss

Stelle sicher, dass Du Dich bei Deinen Pilates Übungen zu Hause immer danach richtest. Viele versuchen, ihr Pilates-Workout möglichst schnell zu absolvieren, anstatt mit Konzentration und Präzision an die Sache heranzugehen. Nimm Dir genügend Zeit und führe kein Workout durch, wenn Du in Eile bist.

Du könntest zum Beispiel in jeder Pilates Einheit ein Prinzip als Thema verwenden:

  • Konzentriere Dich auf Deine Pilates Übung und denke dabei nicht an Deinen Job oder Alltag
  • Führe Deine Übung absichtlich langsamer durch, um mehr Kontrolle und Präzision zu bekommen
  • Achte genau auf Deine Atmung während der Übung
  • Stelle Dir Dein Pilates Workout mit zueinander passenden Übungen mit perfektem Bewegungsfluss zusammen

Zusammenfassung

Pilates Übungen zu Hause können richtig Spaß machen und eine willkommene Abwechslung vom Alltag sein. Dazu solltest Du sie unbedingt richtig ausführen, denn zu Hause gibt es im Normalfall keinen Pilates-Trainer, der Dir mit Rat und Tat zur Seite steht und Dich ständig kontrolliert. Dafür hast Du in Pilates Online-Kursen viele abwechslungsreiche Videos von verschiedenen Pilates-Trainern und kannst somit von sehr viel Wissen profitieren.

Mache Dir keinen Druck, jetzt schnell mal eben Pilates lernen zu müssen. Arbeite langsam und konzentriert und lasse Dich nicht vom Alltag ablenken. Dann klappt es auch mit dem Trainingserfolg. Perfekt sein muss am Anfang auch nichts, Pilates darf und soll schließlich auch Spaß machen 😉

Wie und wann Du trainierst, bestimmst Du selbst, daher musst Du auch selbst für Motivation sorgen. Die ist schließlich nicht jeden Tag gleich hoch. Pilates zu Hause zu lernen kann auch eine günstige Möglichkeit sein, in den Trendsport Pilates rein zu schnuppern, ohne gleich eine teure Studio-Gebühr zu bezahlen.

Weiterführende Links

Was ist Pilates?
Bereit? Schaue Dir ein paar Pilates-Übungen an
Infos zu Pilates Online-Kursen
Hier findest Du Trainingszubehör und Infomaterial