Kann man mit Pilates gut abnehmen?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Abnehmen
pilates abnehmen

Es braucht nicht immer anstrengendes Ausdauertraining, um das Wunschgewicht zu erzielen. Mit Pilates abnehmen, dies ist die neue Trendsportart und tatsächlich gibt es verschiedene Pilates-Übungen, die dabei helfen können, den Körper zu definieren und schlank zu werden.

Ganz nebenbei tust Du mit dem Training nicht nur Deinem Körper eine Menge Gutes, sondern ebenso Deinem Geist. Lies im folgenden Ratgeber, wie Du mit Pilates abnehmen kannst und worum es sich genau bei diesem Training handelt.

Kann man mit Pilates gut abnehmen?

Ja, Du kannst mit Pilates abnehmen, dies ist längst kein Geheimnis mehr. Dabei musst Du es nicht unbedingt im Studio ausüben. Das Training zu Hause ist ebenso möglich. Anfänger sollten jedoch zunächst einmal unter fachkundiger Anleitung trainieren, denn die richtigen Bewegungsabläufe und eine korrekte Körperhaltung sind sehr wichtig.

Pilates kombiniert eine gute Mischung aus effektivem Aerobic- und Krafttraining. Es zielt durch eine konzentrierte Anspannung der Tiefenmuskulatur, insbesondere auf die tiefer liegenden schwächeren Muskelgruppen, die sonst weniger beansprucht werden. Durch verschiedene Pilates-Übungen, von denen es mehr als 500 gibt, kannst Du alle Muskeln ansprechen, vor allem die Beckenboden- und Rumpfmuskeln. Die Übungen wechseln zwischen Anspannung und Dehnung.

Die wichtigsten Säulen des Trainings sind:

  • Konzentration
  • Kontrolle
  • bewusste Atmung
  • Zentrierung (Körpermitte) – Entspannung
  • Bewegungsfluss
  • Koordination

Zum einen kannst Du mit Pilates abnehmen und zum anderen Deine Kraft, Ausdauer, Mobilität und Rumpfstabilität mit dem Ganzkörper-Training verbessern.

Mit Pilates abnehmen durch mehr Muskelmasse

Pilates ist ein sanftes, gelenkschonendes, aber gleichzeitig auch anstrengendes Krafttraining für den gesamten Körper. Allgemein herrscht vielfach die Meinung, dass Krafttraining an sich schon das Abnehmen fördert. In erster Linie wird bei Pilates die Muskulatur im Rücken, Bauch und Beckenboden gekräftigt. Es geht vor allem darum, in der Körpermitte die Muskeln zu stärken (Powerhouse). Hierbei ist die Rede vom Kraftzentrum. Dessen Muskeln befinden sich um den Beckenboden und die Wirbelsäule herum.

Dies ist der Grund, warum Du mit Pilates abnehmen kannst, denn wenn Du mehr Muskelmasse aufbaust, verbrennst Du auch im Ruhezustand Kalorien. Mit mehr Muskelmasse regst Du Deinen Stoffwechsel an und der Grundumsatz steigt. Nebenbei erwähnt reduziert Pilates auch den Stress: Unkontrolliertes Essen und in der Folge Übergewicht entstehen bei vielen durch Stress.

Die Vorteile von Pilates zum Abnehmen im Überblick:

  • Zunahme der Muskelmasse führt zur Steigerung des Grundstoffwechsels und somit zur Erhöhung des Kalorienverbrauchs
  • strafferer Körper und verbesserte Haltung
  • Training aller Muskeln
  • leichtere Stressbewältigung zur Vermeidung von unkontrollierten Essattacken durch Stress – gelenkschonendes, kraftsparendes Training und geringes Verletzungsrisiko

Pilates kräftigt demnach die Muskeln: In starken Muskeln wird das Fett stets besser verbrannt. In einer Pilates-Stunde schmelzen etwa 300 Kalorien. Pilates-Profis können mit einem anspruchsvolleren Training sogar 500 Kalorien je Session verbrennen und daneben, wie jeder andere, der das Ganzkörpertraining betreibt, den Körper straffen. Insbesondere die Region um den Bauch und die Taille wird straffer, sodass sie flacher wirkt.

Anfänger sollten, um den Körper nicht zu überfordern, zwei- bis dreimal wöchentlich trainieren. Vor dem Training ist es wichtig, sich ausreichend aufzuwärmen und die Muskeln zu dehnen. Mehr als maximal 15 Wiederholungen je Übung sind nicht empfehlenswert.

Mobilisiere das Kraftzentrum (Power House), denn es wird vor jeder Übung angespannt:

  • Lege die Hände auf Deinen Bauch, atme durch Deine Nase ein und den Mund aus
  • Atme tief und beständig
  • Stelle Dir vor, dass Du Deinen Brustkorb dehnst und anschließend wieder entspannst
  • Drücke beim Einatmen Deine Bauchdecke gegen Deine Hände und ziehe beim Ausatmen den Bauchnabel nach innen und oben
  • Spanne den Beckenboden an und mit dem nächsten Einatmen löst Du die Spannung

Natürlich solltest Du, wenn Du mit Pilates abnehmen möchtest, auf eine kalorien- und fettarme Ernährung achten. Ideal ist eine gute Kombination aus komplexen Kohlehydraten, beispielsweise Vollkornprodukten, Kartoffeln, magerem Eiweiß aus Fisch, sowie frischem Obst und Gemüse. Neben dem Pilates-Training empfiehlt sich Ausdauertraining wie Joggen, Radfahren oder Schwimmen.

Zusammenfassung

Du kannst mit Pilates abnehmen, wenn Du das Training, das Kraftübungen mit Stretching und einer bewussten Atmung paart, regelmäßig absolvierst. Insbesondere die Muskeln der Körpermitte werden angesprochen. Mit einem gezielten Muskelaufbau kannst Du Deinen Grundumsatz steigern. Je mehr Muskelmasse Du hast, desto mehr Kalorien werden verbrannt, selbst im Ruhezustand. Demzufolge hilft Dir Pilates beim Abnehmen. Du kannst innerhalb einer Pilates-Stunde durchschnittlich 300 Kalorien verlieren.

Gleichzeitig wird ein besseres Körpergefühl unterstützt und Dein Körper und Geist wunderbar in Einklang gebracht. Die gleichzeitigen Atemübungen fördern den Entspannungseffekt und Stressabbau, der ebenso im Mittelpunkt von Pilates steht.

Das Gute ist, dass das Training schonend für die Gelenke und Muskeln ist, daher eignet es sich auch für Menschen mit Übergewicht oder wenig Trainingserfahrung. Wenn Du die Abnehm-Ergebnisse steigern möchtest, solltest Du neben dem Pilates-Training noch Ausdauersport betreiben und Dich natürlich kalorienarm ernähren.

Weiterführende Links

Was ist Pilates?
Bereit? Schaue Dir ein paar Pilates-Übungen an
Infos zu Pilates Online-Kursen
Hier findest Du Trainingszubehör und Infomaterial